Links überspringen

Ratgeber: Wie oft muss ich zum Zahnarzt?

Die Vorsorge beim Zahnarzt gehört zu den wichtigen Präventionsmaßnahmen. Bei den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen kann der Zahnarzt viele Krankheiten der Zähne und des Mundraums schon im Frühstadium erkennen und eine rechtzeitige Behandlung beginnen. Obendrein gibt er Ihnen wertvolle Tipps zum Thema allgemeine Mundhygiene und zeigt Ihnen ganz individuell die Stellen, denen Sie vielleicht beim Zähneputzen noch mehr Aufmerksamkeit schenken müssen.
Aber wie oft soll man nun eigentlich zum Zahnarzt gehen?

Kinder bis 6 Jahre

Am besten gewöhnen Sie Ihre Kinder schon früh an den Zahnarzt, sodass diese den Besuch mit positiven Eindrücken verknüpfen und merken, dass eine Behandlung gar nicht schlimm ist. So kann das Kind Vertrauen aufbauen und eine spätere Zahnarztangst gar nicht erst entstehen.
Für Kinder unter 6 Jahre gibt es Früherkennungsuntersuchungen, die zur frühzeitigen Erkennung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten dienen:
Die erste richtige Untersuchung der Zähne sollte dann stattfinden, wenn alle Milchzähne durchgebrochen sind (etwa im dritten Lebensjahr).
Danach sollten Sie mit Ihrem Kind jedes halbe Jahr Prophylaxetermine beim Zahnarzt wahrnehmen.

6 bis 18 Jahre

Ab dem 6. Lebensjahr beginnt das Individualprophylaxe-Programm. Dabei sind zwei Besuche pro Jahr erforderlich.
Bei diesen Terminen überprüft der Zahnarzt die Mundhygiene und gibt Ratschläge zur Kariesvermeidung oder klärt Eltern und Kinder über mögliche Ursachen von Karies oder anderen Erkrankungen des Mundraumes auf.

Erwachsene ab 18 Jahre

Ab dem 18. Lebensjahr empfehlen wir eine jährliche Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt. So können Zahnschäden frühzeitig erkannt und behandelt werden. Einmal pro Jahr ist außerdem die einfache Entfernung von Zahnstein eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Allerdings dürfen dabei wirklich nur harte Zahnbeläge entfernt werden. Eine gründliche Reinigung alle Zahnoberflächen erhalten sie durch die professionelle Zahnreinigung. Regelmäßig durchgeführt (1-2 Mal jährlich), kann sie dazu beitragen, ihre eigenen Zähne lange gesund zu halten.

Mit regelmäßigen Zahnarztbesuchen Geld sparen

Ab 12 Jahren können die Vorsorgetermine im Bonusheft der gesetzlichen Krankenkassen vermerkt werden. Wer alle Kontrolluntersuchungen einhält und diese im Bonusheft abstempeln lässt, bekommt Zuschüsse von der Krankenkasse, falls später mal ein Zahnersatz benötigt wird.
Bei lückenloser Dokumentation von 5 Jahren erhöht sich der Zuschuss um 20 %, bei 10 Jahren sogar um 30 %.

zurück zur Übersicht