Links überspringen

Ratgeber: Mundwasser und Mundspülung: Was ist der Unterschied?

Nach dem Zähneputzen noch mit einem erfrischenden Mundwasser spülen… oder war es doch eine Mundspülung? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Mundwasser und Mundspülung?

Mundspülung vs. Mundwasser

Vom zahnmedizinischen Standpunkt aus werden Mundwasser und Mundspülung folgendermaßen unterschieden

  • Mundspülungen sind fertige Lösungen mit ätherischen Ölen, die unverdünnt zum Spülen benutzt werden können. Es gibt kariesverhütende, medizinische und zahnfleischpflegende Mundspülungen.
  • Mundwasser ist in konzentrierter Form im Handel erhältlich und muss mit klarem Wasser verdünnt werden vor der Anwendung. Es wirkt sich ausschließlich auf den Atem aus und macht ihn frischer.

Wann ist eine Mundspülung sinnvoll?

Täglich Zahnseide oder Interdentalbürstchen benutzen heißt es oft beim Zahnarzt. Doch viele von uns pflegen ihre Zahnzwischenräume trotz dieser Ansage nur stiefmütterlich. Manchmal liegt das Problem auch daran, dass Zahnseide oder Interdentalbürsten falsch angewendet werden. In anderen Fällen fehlen aber auch einfach die motorischen Fähigkeiten für die optimale Anwendung, zum Beispiel bei körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen.
In diesen Fällen ist eine Mundspüllösung sinnvoll. Allerdings sei gleich gesagt: Mundspüllösungen sind bei weitem nicht so effektiv wie die mechanische Reinigung der Zahnzwischenräume durch Zahnseide oder Interdentalbürstchen!
Allerdings ist das tägliche Spülen zusätzlich zum Zähneputzen aber besser, als ganz auf die Reinigung der Zwischenräume zu verzichten.

zurück zur Übersicht